ACM-Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand

Auf ihrer Mitgliederversammlung am 30. Mai wählten die Teilnehmer einen neuen Vorstand. In diesem Jahr schied Dr. Martin Schnelle aus Berlin, der dem Vorstand seit 1998 angehörte und zuletzt zweiter Vorsitzender war, auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus. Neu in den Vorstand gewählt wurden Markus Einsle, der zusammen mit Gabriele Gebhardt Sprecher des Selbsthilfenetzwerks…
Mehr lesen

Bundesopiumstelle erleichtert Antragstellung für Ausnahmegenehmigungen zur medizinischen Verwendung von Cannabis

Am 17. Juni 2009 wurden auf der Internetseite der Bundesopiumstelle die bisherigen "Hinweise für Patienten" zur Beantragung einer Ausnahmeerlaubnis "zum Erwerb eines Cannabis-Extrakts zur Anwendung im Rahmen einer medizinisch betreuten und begleiteten Selbsttherapie" durch neue Hinweise ersetzt. Der Titel der Hinweise wurde verändert und deutet insbesondere eine Konkretisierung der Anforderungen für Ärzte an. Es handelt…
Mehr lesen

Patient der Hanfapotheke zu Freiheitsstrafe verurteilt

Wie aus einem Beschluss des Landgerichts Hamburg vom 27. Mai 2009 hervorgeht, war bereits am 11. Juli 2008 ein Patient der Hanfapotheke vom Amtsgericht Landsberg am Lech (Bayern) wegen versuchten unerlaubten Erwerbs von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge zu einer Gefängnisstrafe von einem Jahr und zehn Monaten verurteilt worden. Die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt,…
Mehr lesen

Krankenkassen und Palliativmedizin

Der Gesetzgeber hatte beschlossen, die ambulante Versorgung sterbender Menschen zu verbessern. Allerdings schließen einige Krankenkassen offenbar keine gesetzlich vorgeschriebenen Verträge zur besseren Versorgung sterbender Menschen mit Leistungserbringern ab. Wenn Sie sich an einer Aktion beteiligen möchten, die auf diesen Missstand aufmerksam macht, beteiligen möchten, so besuchen Sie bitte die Webseite: https://www.direktzu.de/kanzlerin/messages/20243
Mehr lesen

Mitgliederversammlung der ACM

Die diesjährige Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin (ACM) findet am 30. Mai 2009 statt. Mitglieder erhalten mit dem nächsten Rundbrief eine schriftliche Einladung.
Mehr lesen

Hausdurchsuchung bei der ACM

Am 17. März nahm die örtliche Polizei eine Hausdurchsuchung in den Räumen der ACM und den Privaträumen des Vorsitzenden der ACM, Dr. Franjo Grotenhermen, vor und beschlagnahmte Aktenordner der ACM. Zudem wurden eine Kopie der Festplatte des Computers angefertigt und die Kontodaten der Vereins- und privaten Konten notiert. Die Durchsuchung erfolgte auf Grund eines Beschlusses…
Mehr lesen

Berufungsgericht wandelt Haftstrafe für Axel Junker in Bewährungsstrafe um

Am 23. März endete das insgesamt 30 Monate andauernde Strafverfahren nach der Selbstanzeige des Schmerz- und Hepatitis C-Patienten Axel Junker, das er im September 2006 im Rahmen der "Aktion Torso" in Westerland/Sylt auf den Weg gebracht hatte. Das Berufungsgericht hob das Urteil des Amtsgerichts Niebüll auf und setzte die seinerzeit ausgesprochene Haftstrafe von einem Jahr…
Mehr lesen

ACM stellt Ausweise für Mitglieder des SCM aus

Die ACM hat Mitgliedern des SCM (Selbsthilfenetzwerk Cannabis Medizin), die dies wünschten, Mitgliedsausweise ausgestellt. Die laminierten Ausweise enthalten den Namen und das Geburtsdatum des Mitglieds und sind vom ACM-Vorsitzenden unterschrieben. Sie besitzen eine Gültigkeit von zwei Jahren. Das SCM ist eine Gruppe von Patienten innerhalb der ACM, die an Erkrankungen leiden, bei denen eine Behandlung…
Mehr lesen

Fragebogen zu Cannabis

Wissenschaftler der Universitäten Trier und Münster suchen erwachsene Cannabiskonsumenten, die bereit sind, anonym auf einer Website einen Fragebogen zum Thema Wirkungserwartungen bezüglich Cannabis auszufüllen. Dazu heißt es auf der Webseite: "Der Konsum von Cannabis hat in Deutschland seit 1990 erheblich zugenommen. Obwohl in jüngster Zeit ein Rückgang des Konsums beobachtet wurde, ist "Kiffen" nach wie…
Mehr lesen

Ein juristisches Gutachten fordert Erleichterungen bei Ausnahmegenehmigungen durch die Bundesopiumstelle

Ein gemeinsames juristisches Gutachten von Prof. Dr. jur. Lorenz Böllinger von der Universität Bremen und Dr. jur. Harald Hans Körner, Oberstaatsanwalt aus Frankfurt und Kommentator des Betäubungsmittelgesetztes, vom 15. Februar 2009 fordert eine Endbürokratisierung des Antragsverfahrens bei der Bundesopiumstelle beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) für die Gewährung einer Ausnahmegenehmigung zur medizinischen Verwendung von…
Mehr lesen