Bisher 7 Ausnahmegenehmigungen für die Verwendung von Cannabiskraut und 27 für die Verwendung eines Cannabisextrakts

Die Deutsche Presseagentur berichtete über die ersten Ausnahmegenehmigungen für deutsche Patienten zur Verwendung von Cannabiskraut, das in niederländischen Apotheken erhältlich ist. Fünf Gramm werden von dem Unternehmen Fagron, das das Monopol für den Vertrieb von Cannabis in Deutschland besitzt, für etwa 51 Euro an deutsche Apotheken abgegeben. Durch Liefergebühren, Mehrwertsteuer und einen Aufschlag durch die…
Mehr lesen

ACM-Mitglied bis Mai 2009 in Haft

Die Allgäu-Rundschau berichtete am 9. Januar über die Haftstrafe von ACM-Mitglied Theodor Groll, der durch den Anbau von Nutzhanf dagegen protestiert hatte, dass er keine legale Möglichkeit hat, Cannabis gegen seine chronischen Schmerzen zu verwenden. Herr Groll hatte Gelegenheit, einige Male illegalen Cannabis auszuprobieren, um die gute Wirkung bei sich festzustellen. Leider findet er keinen…
Mehr lesen

Modedroge Spice soll auch in Deutschland verboten werden

Nachdem die Modedroge Spice, die ein synthetisches Cannabinoid enthält, bereits in Österreich, der Schweiz und den Niederlanden verboten wurde, plant die deutsche Bundesregierung ebenfalls ein Verbot. In der TAZ vom 31. Dezember 2008 heißt es dazu unter Berufung auf die deutsche Presseagentur: "Die Modedroge 'Spice' soll im Januar verboten werden. Das sagte die Bundes-Drogenbeauftragte Sabine…
Mehr lesen