Presseschau: Cannabis als Medizin: Länder: Regierung soll aktiv werden (Deutsche Apotheker Zeitung)

Die Deutsche Apotheker Zeitung berichtete über die Bundesratsinitiative zur Verbesserung der medizinischen Versorgung von Schmerzpatienten mit Cannabisprodukten. In dem Artikel heißt es: „Die Sicherheit und Kontrolle des Betäubungsmittelverkehrs soll dabei gewährleistet werden, indem die Erfahrungen aus den bisherigen Ausnahmeerlaubnissen zum Erwerb von Cannabis zur Anwendung im Rahmen einer medizinisch betreuten und begleiteten Selbsttherapie Berücksichtigung finden. Das Schutzniveau könne dadurch sichergestellt werden, dass die Bedingungen für die ärztliche Verschreibung festgelegt werden. So könnten etwa zulässige Indikationen, Art, Umfang, Reichdauer der Verschreibung, gegebenenfalls eine besondere Kennzeichnung des Betäubungsmittelrezeptes bestimmt werden. Sofern die Verkehrs- und Verschreibungsfähigkeit von Cannabis-Extrakt und Cannabis-Blüten geregelt ist, seien auch die Voraussetzungen für Verhandlungen über eine Kostenübernahme zulasten der Gesetzlichen Krankenversicherung gegeben.“

Cannabis als Medizin: Länder: Regierung soll aktiv werden

 

Kommentare sind deaktiviert