Fritze

Presseschau: Geht es nach der Drogenbeauftragten, soll man bald wählen dürfen, welche Strafe man will: Bußgeld oder Behandlung (Süddeutsche Zeitung)

Bei der Vorstellung eines Berichts zum Drogenkonsum in Deutschland machte die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, einen Vorschlag zur Entkriminalisierung des Cannabisbesitzes. Zahl der Drogentoten nimmt erstmals seit 2012 ab […] Präventiv möchte sie eine große Aufklärungs- und Sensibilisierungskampagne starten, groß "wie beim Thema Aids". "Wir brauchen eine breite Diskussion über Sucht und Drogen, Tabak,…
Mehr erfahren

Presseschau: Hohe Nachfrage nach Cannabis-Therapie (SR.de)

Die Techniker Krankenkasse hat einen Cannabis-Report veröffentlicht, den viel Medien aufgegriffen haben. Hohe Nachfrage nach Cannabis-Therapie Ein neues Gesetz hatte im Frühjahr 2017 die Abgabe von medizinischem Cannabis an Kranke erleichtert. Seitdem ist die Nachfrage nach einer Behandlung im Saarland stark gestiegen. Dabei hätten Patienten oft falsche Vorstellungen vom Einsatz der Therapie, wie der Vorsitzende…
Mehr erfahren

Spahn will rasche Reformen einleiten (Deutscher Bundestag)

„[…] Der Gesundheitsausschuss befasste sich daneben auch mit Vorlagen der Opposition zur kontrollierten Freigabe von Cannabis. Die Grünen-Fraktion hat dazu einen Gesetzentwurf (19/819 ) eingebracht. Hinzu kommen Anträge der FDP-Fraktion (19/515) und der Linksfraktion (19/832). Der Ausschuss beschloss zu dem Thema eine öffentliche Expertenanhörung am 27. Juni. […]“
Mehr erfahren

Umfrage: Einsatz von Cannabisarzneimitteln in der Schmerz- und Palliativmedizin

Der Berufsverband der Ärzte und Psychologischen Psychotherapeuten in der Schmerz- und Palliativmedizin in Deutschland e.V. (BVSD), die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) und die Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. führen eine gemeinsame Online-Umfrage zum Einsatz von Cannabisarztneimitteln durch. „Liebe BVSD-Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren, in der täglichen Praxis gewinnen Cannabisarzneimittel immer mehr an Bedeutung, sowohl…
Mehr erfahren

Presseschau: Cannabis – Droge oder Arznei? Kranke berichten von spektakulären Behandlungserfolgen (Stern)

Der Stern brachte eine Titelgeschichte zur medizinischen Verwendung von Cannabis. Wir dokumentieren den Anfang des Artikels. Cannabis – Droge oder Arznei? Kranke berichten von spektakulären Behandlungserfolgen Oliver Bödeker hatte keine Waffe und keinen Plan, als er in die Sparkasse stürmte und brüllte: "Hände hoch! Das ist ein Banküberfall!" Einen Moment später war er wieder draußen…
Mehr erfahren

Presseschau: Kampf für Cannabis-Therapie (Frankfurter Rundschau)

Die Frankfurter Rundschau berichtete über einen der vielen Patienten, die trotz ärztlicher Ünterstützung keine Kostenübernahme für eine Therapie mit Cannabis erhalten. Kampf für Cannabis-Therapie Die AOK Hessen lehnt Übernahme der Kosten für einen ADHS-Patientenaus Hanau ab. Die Kasse weist Kritik an ihrer Entscheidung zurück. „Ich lebe in einer Welt der ständigen, totalen Aufregung“, sagt Bernd…
Mehr erfahren

Presseschau: „Haben ein weiteres Jahr verloren“ (taz.de)

Was das Urteil des OLG Düsseldorf vom 28. März 2018 zum Vergabeverfahren für den Anbau von Cannabis in Deutschland bedeutet, erläutert auch ein Interview. „Haben ein weiteres Jahr verloren“ Patienten müssen wegen eines Fehlers bei der Ausschreibung auf deutsches Cannabis warten. Hendrik Knopp erklärt, was das für die Branche bedeutet. taz: Herr Knopp, Ihr Unternehmen…
Mehr erfahren

Warum die Behandlung mit Cannabisblüten im Allgemeinen preiswert ist, aber als teuer gilt

In jüngerer Zeit häufen sich die Mitteilungen von Patienten, die in ihren sozialmedizinischen Gutachten verschiedener MDKs zur Kostenübernahme einer Therapie mit Cannabismedikamenten entgegen Erfahrungen aus der Praxis Behauptungen finden, nach denen eine Therapie mit Cannabisblüten teurer sei als eine Therapie mit Dronabinol oder Sativex. So heißt es in einer Stellungnahme des MDK Hessen: Die beschriebene…
Mehr erfahren