Monats-Archive: Oktober 2015

Krankenkasse muss im Einzelfall Cannabis bezahlen (Hannoversche Allgemeine)

Das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen hat im Fall eines Schmerzpatienten entschieden, dass die zuständige Krankenkasse bis zur Entscheidung im Hauptverfahren vorläufig die Kosten für ein Medikament auf Cannabisbasis erstatten muss. Krankenkasse muss im Einzelfall Cannabis bezahlen Ein Patient mit schwersten chronischen Schmerzen kann im Einzelfall Anspruch auf eine Behandlung mit Cannabis auf Kosten der Krankenkasse haben. Das…
Mehr lesen

Homburger Mediziner verschreibt Cannabis zum Wohl eines Kindes (Saarbrücker Zeitung)

Auch an deutschen Kinderkliniken werden bei schweren Erkrankungen Medikamente auf Cannabisbasis eingesetzt, wie wir bereits mehrfach berichteten. Die Saarbrücker Zeitung stellt den Fall eines zweijährigen Jungen mit Epilepsie vor. Homburger Mediziner verschreibt Cannabis zum Wohl eines Kindes Der zweieinhalb-jährige Luuk aus dem Saarland leidet an schwerer Epilepsie – Der Homburger Chefarzt Gottschling therapiert ihn mit…
Mehr lesen

Linke: BtM-Rezept für Cannabis (Apotheke-adhoc.de)

Die Bundestagsfraktion Die Linke verlangt von der Bundesregierung, ein Gesetz vorzulegen, das die medizinische Versorgung der Bevölkerung mit Cannabisprodukten sicherstellt. Linke: BtM-Rezept für Cannabis Eigentlich wollen die Linken Cannabis als Genussmittel freigeben:Der Anbau für den eigenen Bedarf und Cannabis-Clubs sollen erlaubt werden. Unabhängig davon fordert die Fraktion auch einen besseren Zugang zu Cannabis als Medizin.…
Mehr lesen

Leserin spendet Schmerzpatienten anonym 500 EURo (tz München)

Michael Autrum, dessen Geschichte in tz München vorgestellt wurde, erhielt von einer Leserin eine anonyme Spende in Höhe von 500 EURo. Er ist Erlaubnisinhaber, kann sich die Cannabisblüten jedoch nicht in dem nötigen Umfang aus der Apotheke leisten. Leserin spendet Schmerzpatienten anonym 500 EURo München - Der "Stille Engel" ist wieder aktiv geworden. Dieses Mal hat die…
Mehr lesen

Schmerzpatient baut zur Therapie Marihuana an (Augsburger Allgemeine)

Erneut muss ein Schmerzpatient wegen Cannabisanbaus ins Gefängnis. Richterin Celina Nappenbach zeigte sich von ihrer gnadenlosen Seite, so als wären Schmerzpatienten mit ihrem Leiden nicht schon genug gestraft. Schmerzpatient baut zur Therapie Marihuana an Gericht schickt ihn dafür ins Gefängnis Selbstmedikation eines Schmerzpatienten mit Marihuana aus Eigenanbau, oder kalkulierter, gewinnbringender Drogenhandel? Vor dieser Frage stand…
Mehr lesen

Steuerberater wollte Bauchschmerzen mit Cannabis kurieren (Süddeutsche)

Auch in Freising wurde ein Patient mit unklaren Bauchschmerzen mit starkem Gewichtsverlust wegen illegalen Cannabisanbaus verurteilt. Steuerberater wollte Bauchschmerzen mit Cannabis kurieren Cannabis-Konsumenten sehen nicht immer wie Bob Marley aus. So hat sich ein Steuerberater aus dem Landkreis Freising eine eigene Hanfplantage angelegt. Nach dem Urteil des Gerichts steht die Karriere des Familienvaters auf der…
Mehr lesen

Cannabis als Medizin: Therapie bei chronischer Glaukom-Augenerkrankung sinnvoll? Cannabis senkt Augeninnendruck beim Glaukom (Gesundheit-adhoc.de)

Am Rande des diesjährigen Kongresses der DOG (Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft) für Augenheilkunde am 03.10.2015 in Berlin wurde der Augenarzt Professor Dr. Helmut Höh und Dieter Staubitzer vom Bundesverband AUGE um ihre Meinung zur Glaukom-Behandlung mit Cannabis befragt. Cannabis als Medizin: Therapie bei chronischer Glaukom-Augenerkrankung sinnvoll? Cannabis senkt Augeninnendruck beim Glaukom Interview mit Prof. Dr. Helmut…
Mehr lesen

Offener Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (Gesundheit-adhoc.de)

In einem offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert der Patientenverein AUGE die Freigabe von Cannabis zur ärztlichen Therapie von schwer sehbehinderten Patienten und eine Kostenerstattung für ärztlich verordnetes Cannabis durch die gesetzlichen Krankenkassen. Offener Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel Berlin – Offener Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Dr. Merkel, wir…
Mehr lesen

Cannabis angepflanzt: Bewährung für Georgsmarienhütter (Neue Osnabrücker Zeitung)

Das Amtsgericht Bad Iburg verurteilte einen Wiederholungstäter, der an Epilepsie und Depressionen leidet, zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung, da ein „minderschwerer Fall“ vorliege. Der Satz des Richters, “Sie sollten ihre Probleme nicht auf illegale Weise lösen“ muss für den Angeklagten wie Hohn geklungen haben. Cannabis angepflanzt: Bewährung für Georgsmarienhütter Weil er mehrfach Marihuana kaufte und…
Mehr lesen

“Der Weg zu Cannabis als Medizin”

Eine Anleitung zur Beantragung einer Ausnahmeerlaubnis zur ärztlich begleiteten Selbsttherapie mit Cannabisblüten und zur Verschreibung von Medikamenten auf Cannabisbasis für Ärztinnen und Ärzte sowie Patientinnen und Patienten Herausgeber Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin e.V. (ACM) Bahnhofsallee 9 32839 Steinheim Telefon: 0 52 33 – 9 53 72 46 Autor: Dr. med. Franjo Grotenhermen E-Mail: info@cannabis-med.org Stand:…
Mehr lesen