Online-Befragung zur Selbstmedikation mit Cannabis

Das Zentrum für Drogenforschung des Instituts für Sozialpädagogik und Erwachsenenbildung der Universität Frankfurt führt eine Umfrage zu Selbstmedikation mit Cannabis durch. Das Projekt wird von der Stadt Frankfurt gefördert, sodass auch der Schwerpunkt in Frankfurt liegt. Die Umfrage steht jedoch allen Patienten offen, die sich selbst mit Cannabis behandeln.

In der Einladung heißt es:

"In dieser Befragung geht es um Selbstmedikation mit Cannabis, welche Beschwerden damit behandelt werden und wie das verwendete Cannabis bezogen wird. Außerdem sind Fragen enthalten, die Ihre Meinung zur Verschreibung von Cannabis-Arzneimitteln betreffen.

Die Teilnahme an der Umfrage ist freiwillig und komplett anonym, es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

Je nachdem, welche Antworten Sie geben, werden sie eventuell auf die Möglichkeit zur Teilnahme an einer vertiefenden Face-to-Face-Befragung hingewiesen.

Die Erhebung wird von der Stadt Frankfurt am Main gefördert, daher liegt der Schwerpunkt des Interesses bei den Konsumentinnen und Konsumenten in Frankfurt a. M., die Teilnahme steht jedoch allen offen, die Erfahrung mit Cannabis-Selbstmedikation haben.

Das Ziel der Erhebung ist, die Verschreibungspraxis von Cannabis als Medizin zu verbessern, die behandelnden Ärztinnen und Ärzte für die Belange der Konsumentinnen und Konsumenten bzw. Patientinnen und Patienten zu sensibilisieren und damit den legalen Zugang zu Cannabis als Medizin zu erleichtern.“