Presseschau: Deutsche bei medizinischem Cannabis aufgeschlossen (Statista)

Nach einer Analyse wird die medizinische Verwendung von Cannabis in Deutschland Allgemeingut akzeptiert. Auf der Seite von Stastita findet sich eine Grafik, die dies auch bildlich gut abbildet.

Deutsche bei medizinischem Cannabis aufgeschlossen

Seit März 2017 ist Cannabis in Deutschland legal sofern es aus staatlich kontrolliertem Anbau beziehungsweise Importen stammt. In Deutschland ist ärztlich verschriebenes medizinisches Cannabis weitgehend akzeptiert, wie eine Umfrage des Statista Global Consumer Survey zeigt. Demnach würde sich jeder zweite Befragte damit behandeln lassen. Ähnlich viele halten es für eine gute Alternative zu traditionellen medizinischen Produkten. Immerhin 29 Prozent sagen sogar, dass Cannabis für jeden legal sein sollte. Im vergangenen Jahr sind allein bei TK, AOK und Barmer mehr als 18.000 Anträge auf Kostenerstattung von Cannabis als Medizin eingegangen. Aber längst nicht jeder Antrag wird bewillig. Schuld daran ist, dass zu wenig medizinisches Cannabis verfügbar ist. Laut einem Bericht auf tagesschau.de beziehen in diesem Jahr schätzungsweise etwa 15.000 Patienten cannabinoide Wirkstoffe.

Kommentare sind deaktiviert