Monats-Archive: April 2018

Presseschau: Kampf für Cannabis-Therapie (Frankfurter Rundschau)

Die Frankfurter Rundschau berichtete über einen der vielen Patienten, die trotz ärztlicher Ünterstützung keine Kostenübernahme für eine Therapie mit Cannabis erhalten. Kampf für Cannabis-Therapie Die AOK Hessen lehnt Übernahme der Kosten für einen ADHS-Patientenaus Hanau ab. Die Kasse weist Kritik an ihrer Entscheidung zurück. „Ich lebe in einer Welt der ständigen, totalen Aufregung“, sagt Bernd…
Mehr lesen

Presseschau: „Haben ein weiteres Jahr verloren“ (taz.de)

Was das Urteil des OLG Düsseldorf vom 28. März 2018 zum Vergabeverfahren für den Anbau von Cannabis in Deutschland bedeutet, erläutert auch ein Interview. „Haben ein weiteres Jahr verloren“ Patienten müssen wegen eines Fehlers bei der Ausschreibung auf deutsches Cannabis warten. Hendrik Knopp erklärt, was das für die Branche bedeutet. taz: Herr Knopp, Ihr Unternehmen…
Mehr lesen

Warum die Behandlung mit Cannabisblüten im Allgemeinen preiswert ist, aber als teuer gilt

In jüngerer Zeit häufen sich die Mitteilungen von Patienten, die in ihren sozialmedizinischen Gutachten verschiedener MDKs zur Kostenübernahme einer Therapie mit Cannabismedikamenten entgegen Erfahrungen aus der Praxis Behauptungen finden, nach denen eine Therapie mit Cannabisblüten teurer sei als eine Therapie mit Dronabinol oder Sativex. So heißt es in einer Stellungnahme des MDK Hessen: Die beschriebene…
Mehr lesen

Presseschau: Hanf hat Potenzial

Im US-Bundesstaat Kalifornien kann man seit Januar Cannabis legal erwerben und anbauen, im deutschen Bundestag wird das Thema immerhin diskutiert.... Die wichtigsten Fakten rund um Nutzhanf.Wann wird Cannabis in Deutschland legal sein? In Deutschland macht die Fläche rund 2.000 ha aus. Die Cannabisagentur steuert über ein Ausschreibungsverfahren den Anbau. Deutsche Firmen und Landwirte fühlen sich…
Mehr lesen